Vom 19. bis 26. Mai 2018

BERTENS HOLT SICH DEN TITEL 2016

Kiki Bertens ist die große Gewinnerin des NÜRNBERGER Versicherungscups 2016. Die 24 Jahre alte Niederländerin sicherte sich bei der vierten Auflage des WTA-Turniers in Nürnberg den Titel im Einzel und Doppel. In der Einzelkonkurrenz krönte die Qualifikantin ihre erfolgreiche Woche mit einem 6:2, 6:2 gegen Mariana Duque-Marino aus Kolumbien. Anschließend machte sie zusammen mit ihrer Partnerin Johanna Larsson das Double perfekt. Das niederländisch-schwedische Duo besiegte im Doppel-Finale die Japanerin Shuko Aoyama und Renata Voracova aus Tschechien 6:3, 6:4.

 

„Das war die perfekte Woche. Dass ich am Ende mit zwei Titeln dastehe, ist einfach unglaublich“,

 

so die überglückliche Bertens, die sich am letzten Tag des NÜRNBERGER Versicherungscups 2016 erneut in hervorragender Verfassung präsentierte. Nach ihrem Überraschungscoup gegen Topfavoritin Roberta Vinci und ihrem hart erkämpften Halbfinalerfolg über Julia Görges spielte die Weltranglisten-89. im Finale selbstbewusst auf, dominierte ihre Gegnerin fast nach Belieben und verwandelte nach nur 65 Minuten ihren dritten Matchball. „Ich kann mit meiner Leistung sehr zufrieden sein. Ich habe heute sehr gut aufgeschlagen, hatte eine gute Länge in meinen Schlägen. Da konnte Mariana nicht viel machen.“

 

Der Turniersieg beim NÜRNBERGER Versicherungscup 2016 bescherte Kiki Bertens den zweiten WTA-Einzeltitel ihrer Karriere. Ihr erstes WTA-Turnier hatte sie 2012 in Fes gewonnen. Im Doppel feierte die niederländische Fed-Cup-Spielerin gemeinsam mit ihrer Partnerin Johanna Larsson bereits den dritten gemeinsamen Titel. 2015 hatten sie bereits die Turniere in Hobart und Bastad gewonnen.

Nicht nur die zweifache Titelträgerin aus den Niederlanden zeigte sich nach Ende des NÜRNBERGER Versicherungscups 2016 überglücklich, auch Turnierdirektorin Sandra Reichel und Dr. Armin Zitzmann, Vorstandsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, zogen ein positives Fazit. „Aus sportlicher Sicht hat uns der NÜRNBERGER Versicherungscup wieder überzeugt. Ganz besonders freut mich, dass das Publikum das Turnier so gut angenommen hat. Ob Temperaturen unter zehn Grad oder Dauerregen, die Tennisfans sind zur Anlage geströmt und haben die Begegnungen mit Begeisterung verfolgt“, sagte Dr. Armin Zitzmann bei der Abschlusspressekonferenz am NÜRNBERGER Versicherungstag. Sandra Reichel fügte hinzu: „Viele andere WTA-Turniere müssen an den ersten Tagen um jeden Zuschauer kämpfen. Das ist bei uns anders und ich freue mich, dass die Zuschauerzahl im Vergleich zum Vorjahr noch einmal gestiegen ist. Und das trotz des schlechten Wetters.“

21.500 Tennisfans haben vom 14. bis 21. Mai die vierte Auflage des NÜRNBERGER Versicherungscups besucht. Das waren 2.500 mehr als im Vorjahr. Sandra Reichel: „Die positive Resonanz der Zuschauer und Spielerinnen zeigen, dass sich der NÜRNBERGER Versicherungscup in Nürnberg etabliert hat. Wir haben acht ereignisreiche Tage mit Damentennis auf allerhöchstem Niveau, viele spannende Matches und emotionale Momente erlebt. Dass am Ende mit Kiki Bertens und Mariana Duque-Marina zwei Außenseiterinnen das Finale erreicht haben, zeigt nur, wie hoch die Dichte im internationalen Damentennis ist. Beide haben die Woche über hervorragendes Tennis gespielt und sich verdient gegen die hochklassige Konkurrenz durchgesetzt. Und nachdem der NÜRNBERGER Versicherungscup 2016 mit den Endspielen im Einzel und Doppel zu Ende gegangen ist, geht es für uns nun darum, in den nächsten Wochen und Monaten die Weichen für die Zukunft zu stellen.“