Weltklasse-Damentennis vom 20. bis 27.Mai 2017

Die Wildcards sind alle vergeben – 7 deutsche Spielerinnen im Hauptfeld

Sieben deutsche Spielerinnen im Hauptfeld, drei weitere junge Deutsche starten in der Qualifikation / Lokalmatadorin Lara Schmidt vom 1. FC Nürnberg erhält Wildcard für Qualifikation

Exakt um 16.00 Uhr sind am heutigen Freitag die letzten Entscheidungen gefallen: Sandra Reichel, die Turnierdirektorin bei der 5. Auflage des WTA-Turniers NÜRNBERGER Versicherungscup, hat die begehrten Wildcards für das Hauptfeld und für die Qualifikation vergeben.

> zur Spielerinnen Liste Hauptfeld <<

>> Spielplan & Auslosung & Livescoring <<

.

Nach der kurzfristigen Absage der Lettin Anastasija Sevastova und der Deutschen Mona Barthel kommt, nachdem keine Top-20-Wildcard benötigt wurde, ein deutsches Trio in den Genuss von Wildcards für das Hauptfeld: Tatjana Maria (29 Jahre), Katharina Hobgarski (19) und Katharina Gerlach (19). Damit stehen mit Laura Siegemund, Julia Görges, Annika Beck und Carina Witthöft sieben Deutsche im Hauptfeld.

Drei weitere deutsche Spielerinnen haben die Chance, sich über die Qualifikation in das Hauptfeld zu kämpfen: Anna Zaja sowie die beiden jungen Wildcardspielerinnen Lena Rüffer (18 Jahre) und die um ein Jahr jüngere Lokalmatadorin Lara Schmidt vom 1. FC Nürnberg. Österreichs Damentennis beim diesjährigen NÜRNBERGER Versicherungscup repräsentiert die 18-jährige Mira Antonitsch, die vierte Wildcard hat Sandra Reichel an die erst 14-jährige Südafrikanerin Zoe Krüger vergeben. „Es freut mich immer, wenn die mit Wildcards ausgestatteten Spielerinnen diese Chance zu nützen wissen, es soll ein Ansporn sein“, meinte die Turnierdirektorin. Insgesamt ziehen sechs Qualifikantinnen in den Hauptbewerb ein.

Spielbeginn für die Qualifikation ist morgen, Samstag, um 10.00 Uhr, die Finalrunde wird am Sonntag ab 10.00 Uhr ausgetragen. Das Hauptfeld startet am Sonntag nicht vor 13.00 Uhr!

Foto: Hasenkopf