Weltklasse Damentennis vom 19. bis 26. Mai 2018

Julia Görges sagt JA zu Nürnberg

Gelungene Premiere des „Christmas-Get-Together“ auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt / Ticketvorverkauf mit attraktiven Weihnachtsrabatten startet am 2. Dezember

(Nürnberg, 1. Dezember 2016) Vorweihnachtliche Bescherung für die Veranstalter des NÜRNBERGER Versicherungscups: Beim „Christmas-Get-Together“ hat Fed-Cup-Spielerin Julia Görges ihre Teilnahme am nächstjährigen WTA-Damenturnier (20. bis 27. Mai 2017) zugesagt. Auf dem weltberühmten Nürnberger Christkindlesmarkt zeigte sich die Doppelspezialistin am Mittwochabend von ihrer sympathischsten Seite und versprühte ganz viel Vorfreude auf die fünfte Auflage des Turniers am Valznerweiher: „Nürnberg ist schon fast ein Stück Heimat für mich. Ich fühle mich hier auf dem Christkindlesmarkt genauso wohl wie auf der schönen Tennisanlage des 1. FC Nürnberg. Daher freue ich mich, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Und ich werde alles geben, um als erste Deutsche den Titel zu gewinnen.“ Beim Treffen mit dem Christkind hat sie zumindest schon einmal den himmlischen Segen für dieses ehrgeizige Unterfangen bekommen.

Turnierveranstalterin Sandra Reichel freut sich, dass mit Julia Görges schon vor Weihnachten eine namhafte deutsche Spielerin verpflichtet werden konnte: „Jule ist ein absoluter Gewinn für das Turnier. Sie ist sympathisch, attraktiv, bodenständig – und natürlich eine hervorragende Spielerin.“ Reichel ist derzeit mit vielen deutschen und internationalen Spielerinnen im Gespräch und zuversichtlich, noch vor Weihnachten mindestens eine weitere Teilnehmerin verkünden zu können.

Für Dr. Armin Zitzmann, Vorstandsvorsitzender des Hauptsponsors NÜRNBERGER Versicherung, ist Görges eine ideale Turnierbotschafterin: „Bei ihren bisherigen Auftritten in Nürnberg hat Julia Görges nicht nur sportlich, sondern auch menschlich überzeugt. Sie nimmt sich gerne Zeit für Autogramme und Selfies mit den Fans und trägt so wesentlich zur familiären Atmosphäre des NÜRNBERGER Versicherungscups bei.“

Im Rahmen der Veranstaltung überreichte Sandra Reichel eine Spende in Höhe von 1.500 Euro an den Nürnberger Sportbürgermeister Dr. Klemens Gsell. Das Geld ist für das Projekt „Sport in Schule, Kita und Verein“ vorgesehen. Bezüglich der Finanzierung der Sanierung von Wegen und der Center-Court-Tribüne auf dem Gelände des 1. FC Nürnberg zeigte sich Gsell zuversichtlich, noch vor Weihnachten eine Einigung zwischen Stadt Nürnberg und Freistaat erzielen zu können. Unterdessen laufen erste Sanierungsmaßnahmen an. „Wir haben schon mit Vorarbeiten begonnen, und zwischen Januar und April werden die sanitären Anlagen auf den neuesten Stand gebracht“, so 1.FCN-Vereinspräsident Wolfgang Schleemilch.

Julia Görges erreichte in diesem Jahr das Halbfinale des NÜRNBERGER Versicherungscups, musste sich aber der späteren Siegerin Kiki Bertens geschlagen geben. Insgesamt blickt die 28-jährige Deutsche auf ein sehr erfolgreiches Jahr auf der WTA-Tour zurück. Gemeinsam mit ihrer Partnerin Karolina Pliskova stand sie u.a. im Doppel-Halbfinale der Grand-Slam-Turniere von Melbourne und Wimbledon und nahm am WTA-Finale in Singapur teil. Im Einzel erreichte Görges Ende Oktober nach langer Zeit wieder das Halbfinale eines Premier-Tour-Events in Moskau. Und schließlich hatte sie als Führungsspielerin im Sommer wesentlichen Anteil am erstmaligen Gewinn der Deutschen Damenmeisterschaft durch das Eckert-Bundesliga-Team des TC RB Regensburg.

Tags