Weltklasse Damentennis vom 19. bis 26. Mai 2018
Aktuelles zum Turnier

Seien Sie die Ersten, die über Ticketangebote, Hotelunterkünfte oder auch Aktionen rund um den NÜRNBERGER Versicherungscup 2018 erfahren werden. SAVE THE DATE: 19. – 26. Mai 2018

Kiki Bertens ist gekommen, um ihren Vorjahressieg beim NÜRNBERGER Versicherungscup zu wiederholen. Was die Niederländerin gesehen hat, war ein enorm stark besetztes Hauptfeld. Und die 25-Jährige versprach zu Turnierbeginn: „Wenn ich hier ein zweites Mal gewinne, dann halte ich meine Dankesrede in deutscher Sprache.“

Tennisspielerinnen-Herz, was willst Du mehr, als bei Traumwetter den ersten Doppeltitel auf der WTA-Tour zu gewinnen? Für die US-Amerikanerin Nicole Melichar und ihre britische Partnerin Anna Smith ist dieser Traum am Samstag beim NÜRNBERGER Versicherungscup wahr geworden.

Die 5. Auflage des NÜRNBERGER Versicherungscups  steuert dem Höhepunkt entgegen. Im heutigen Finale stehen sich die Vorjahressiegerin Kiki Bertens und Sensations-Frau Barbora Krejcikova, die Nummer 254 der Welt, gegenüber.

Titelverteidigerin gegen Sensations-Frau, Nummer 19 der Welt gegen die Nummer 254, sprich Kiki Bertens gegen Barbora Krejcikova! Das Finale des 5. WTA-Turniers NÜRNBERGER Versicherungscup am Samstag sprüht vor Brisanz.

Kiki Bertens, Titelverteidiger beim NÜRNBERGER Versicherungscup, stand am Freitag exakt um 14.30 Uhr als erste Finalistin fest. Die Niederländerin hatte gegen Misaki Doi den ersten Satz mit 6:2 gewonnen, als sich die Japanerin von der WTA-Physiotherapeutin behandeln ließ.

Titelverteidigerin Kiki Bertens gegen Misaki Doi heißt am Freitag die eine Halbfinal-Paarungen beim 5. WTA-Turnier „NÜRNBERGER Versicherungscup,“ die andere wird erst am Freitag ab 12.30 Uhr ermittelt, weil das Spiel zwischen Yulia Putintseva und Sorana Cirstea beim Stand von 3;6, 6:3, 4:4 wegen Dunkelheit um 21.05 Uhr abgebrochen wurde. Und wo sind die deutschen Spielerinnen geblieben? 

„Wenn ich den NÜRNBERGER Versicherungscup ein zweites Mal gewinne, dann halte ich die Dankesrede in deutscher Sprache“, hatte Kiki Bertens dieser Tage bei einer Diskussion mit Kindern und Jugendlichen erklärt.

Online-Partner
Follow us on Facebook