Anna-Lena Friedsam und Sabine Lisicki erhalten Wildcard

Erste Wildcards für den NÜRNBERGER Versicherungscups vergeben: 

Anna-Lena Friedsam und Sabine Lisicki erhalten erste Wildcards für den NÜRNBERGER Versicherungscup

Der Countdown zum NÜRNBERGER Versicherungscup läuft! In genau elf Tagen beginnt auf der Tennisanlage des 1.FC Nürnberg das mit 250.000 Euro dotierte, zweitgrößte deutsche Damentennis-Turnier – und die Besetzung kann sich absolut sehen lassen. Kurz vor Turnierstart wurde die „deutsche Fraktion“ beim Turnier am Valznerweiher noch einmal aufgewertet. Während die Fed Cup-Spielerinnen Julia Görges, Andrea Petkovic und Mona Barthel direkt fürs Hauptfeld qualifiziert sind, haben Anna-Lena Friedsam und die Wimbledon-Finalistin von 2013, Sabine Lisicki, von Turnierdirektorin Sandra Reichel eine Wildcard für das Hauptfeld erhalten.

Anna-Lena Friedsam befindet sich nach einer langwierigen Schulterverletzung auf ihrer „Comeback-Tournee“ auf der WTA-Tour. Zuletzt konnte die 25-Jährige aus Rheinland-Pfalz beim Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart auf sich aufmerksam machen. Im Einzel arbeitete sich die Oberdürenbacherin ins Hauptfeld und verlor nur knapp gegen die zweifache Siegerin des NÜRNBERGER Versicherungscups, Kiki Bertens (5:7, 2:6). Im Doppel holte sich Friedsam zusammen mit Mona Barthel in der Porsche Arena sogar den Titel – und vor allem eine Menge Selbstvertrauen. Auch in Nürnberg will das Duo gemeinsam an den Start gehen. „Ich bin wirklich zufrieden mit meiner Entwicklung und habe mich zuletzt stetig gesteigert. Das Wichtigste aber ist einfach, dass ich wieder fit dabei bin“, sagt Friedsam, die im Jahr 2016 ihr bisher bestes Ergebnis in Nürnberg erreichte. Damals musste sie sich im Viertelfinale ihrer Landsfrau Annika Beck geschlagen geben (6:7 (6), 6:2, „Für mich ist Anna-Lena ja so etwas wie eine kleine Geheimfavoritin. Ich würde mir sehr wünschen, mal wieder eine deutsche Spielerin im Finale zu sehen”, sagte Peter Söll,  Inhaber von NCP engineering GmbH. Am Firmensitz des Premium-Sponsors fand die Auftakt-Pressekonferenz des diesjährigen NÜRNBERGER Versicherungscups statt.

Nach vielen kleineren und größeren Verletzungen ist auch Sabine Lisicki wieder auf der Suche nach ihrer Topform. Die ehemalige Nummer zwölf der Welt ist im WTA-Ranking bis auf Position 298 zurückgefallen und hat jüngst trotz einiger guter Leistungen eine Reihe unglücklicher Niederlagen hinnehmen müssen. An der nötigen Leidenschaft und Durchsetzungsfähigkeit fehlt es Lisicki aber keinesfalls, findet auch Turnierdirektorin Sandra Reichel: „Ich freue mich sehr, dass Sabine Lisicki nach drei Jahren wieder an den Valznerweiher zurückkehrt. Sie ist und bleibt ein Aushängeschild für das Tennis in Deutschland und auch ein Publikumsliebling. Vielleicht gelingt ihr ja ausgerechnet bei uns in Nürnberg die Wende“, hofft Reichel.

Zwei weitere Wildcards werden kurzfristig vergeben. Zudem können über die Qualifikation sechs weitere Spielerinnen ins Hauptfeld einziehen.

Talente kommen am Valznerweiher groß raus
Parallel zum WTA Turnier bietet der NÜRNBERGER Versicherungscup auch im Jahr 2019 den „Stars von morgen“ eine große Bühne und hat verschiedene Aktionen für den Tennis-Nachwuchs organisiert.

Los geht´s am Montag, den 20. Mai, (ab 14.30 Uhr) mit dem bereits seit Jahren etablierten Talentino-Kids-Cup (U9). Hierbei duellieren sich auf der Turnieranlage insgesamt 24 Kinder und zeigen dabei ihr Können im Umgang mit der gelben Filzkugel. Organisiert wird der Talentino Kids Cup in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Tennisverband.

In der Altersklasse U12 lädt der Tennis-Bezirk Mittelfranken am Final-Samstag, den 25.Mai zur großen BTV-Team-Challenge ein. Hierbei handelt sich um einen spektakulären Vergleichskampf aller bayerischen Tennisbezirke. Pro Bezirk gehen drei Spielerinnen im Team an den Start.

Ein absolutes Highlight verspricht auch in diesem Jahr der U14 Nations-Cup zu werden. Seit 2015 ist die Tennisanlage des 1.FC Nürnberg Schauplatz dieses internationalen Ländervergleichs der besten U14-Juniorinnen. Nachdem im vergangenen Jahr die Teams aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Tschechien die Schläger kreuzten, springen für die Schweizerinnen nun die besten Nachwuchsspielerinnen aus Slowenien ein. Gespielt wird am Halbfinal-Freitag (24.Mai) und dem Final-Samstag (25.Mai) des NÜRNBERGER Versicherungscups.

Neuer Bierpartner für den NÜRNBERGER Versicherungscup

Auch im Sponsorenbereich gibt es kurz vor Turnierbeginn noch positive Entwicklungen zu vermelden. Das zweitgrößte deutsche Damentennis-Turnier hat mit der „Bio-Brauerei Neumarkter Lammsbräu“ einen neuen Bierpartner verpflichtet. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Neumarkter Lammsbräu einen weiteren regionalen Partner für unser Turnier begeistern konnten und freuen uns auf eine erfolgreiche und konstruktive Zusammenarbeit“, erklärte Sandra Reichel.

Die Neumarkter Lammsbräu, Gebr. Ehrnsperger KG ist ein Bio-Getränkehersteller mit eigener Bio-Brauerei und Bio-Mälzerei aus Neumarkt in der Oberpfalz, der sich komplett den Themen der Nachhaltigkeit verpflichtet hat. Über 100 Mitarbeiter stellen neben dem Lammsbräu Bio-Bier auch die now Bio-Limonade und das BioKristall Bio-Mineralwasser her. Bei der Herstellung der Bio-Getränke legt das Unternehmen nicht nur Wert auf klare Rezepturen und höchsten Genuss, sondern auch auf Nachhaltigkeit, Wasserschutz, Regionalität und die faire Behandlung aller Beteiligten.

Tickets im Vorverkauf
Die Ticketpreise für den NÜRNBERGER Versicherungscup variieren zwischen 5 Euro am Qualifikations-Samstag und 60 Euro in der besten Kategorie am Halbfinal-Freitag. Zudem gibt es zahlreiche Ermäßigungen. So erhalten Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren an den ersten drei Tagen freien Eintritt und Premium-Mitglieder von mybigpoint 20% Ermäßigung von Montag bis zum Final-Samstag.